Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

Event date: 11/19/10 09:30 Uhr to 11/19/10 16:30 Uhr
Location: Handelskammer Hamburg

6. Hamburger Hafentag

Category: Binnenschifffahrt, Kombinierter Verkehr, Seeverkehr, Schienenverkehr

Die Wiederbelebung des Welthandels hat den europäischen Seehäfen im ersten Halbjahr 2010 einen stärkeren Güterumschlag und höhere Gewinne beschert. Im Durchschnitt der vier wichtigsten Häfen der Nordrange zeigt sich in allen Umschlagsegmenten wieder ein deutlich zweistelliger Zuwachs. Bis auf das Massengutsegment liegt in Hamburg der Zuwachs noch im einstelligen Bereich. Im containerisierten Stückgutverkehr wuchs der belgische Hafen Antwerpen mit 19,6 % am stärksten gegenüber den übrigen drei Häfen und nähert sich mit 51,337 Mio. t den Mengen von Rotterdam (54,917 Mio. t) an. Diese Zahlen verdeutlichen eine sich vollziehende Trendwende im europäischen Seehafenwettbewerb. Während der Wettbewerb zwischen den Häfen der Range in Zeiten zweistelliger Wachstumsraten im Containerverkehr maßgeblich durch die Verfügbarkeit freier Terminalkapazitäten getrieben wurde, deutet sich in Folge bestehender Überkapazitäten in nahezu allen Häfen eine „Renaissance“ der klassischen Determinanten des Seehafenwettbewerbs an. Hierzu zählen neben der seeseitigen Erreichbarkeit u. a. auch Einflussgrößen wie die Höhe der Hafenkosten, das verfügbare Ladungsaufkommen, die Qualität der Hinterlandanbindung sowie die Einbindung des Hafens in Feeder- und Hinterlandnetzwerke.

Wir freuen uns, Sie auch 2010 wieder in die Räume der Handelskammer Hamburg einladen zu dürfen. Das detaillierte Programm steht zum Download bereit. 


Functions for Presentation

Font:
Contrast:

Members login