Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

Veranstaltungsdatum: 21.04.2016 17:30 Uhr bis 21.04.2016 19:00 Uhr
Ort: Technische Hochschule Nürnberg, Kesslerplatz 12

Autonomes Fahren im Spannungsfeld zwischen Individualverkehr und ÖPNV

Kategorie: Personenverkehr, Straßenverkehr, Verkehr und Technik, Verkehrssicherheit, Verkehrstechnik, ÖPNV

Referent: Dr. rer. oec. Alexander Hars, Geschäftsführer Inventivio GmbH, Nürnberg

Die Technologie selbstfahrender Fahrzeuge entwickelt sich mit höchster Dynamik. Die ersten voll-autonomen Fahrzeuge werden in wenigen Jahren ohne menschlichen Eingriff - sogar leer - fahren können und dabei nicht nur am Autobahnverkehr, sondern auch am städtischen Straßenverkehr teilnehmen. Die Technologie hat das Potenzial, Verkehrsunfälle erheblich zu reduzieren, den Energieverbrauch je Fahrzeugkilometer zu senken und die Kapazität unserer Verkehrsinfrastruktur zu steigern. Sie wird darüber hinaus tiefgreifende Veränderungen der individuellen Mobilität und des öffentlichen Verkehrs nach sich ziehen.

In diesem Vortrag wird nach einer kurzen Betrachtung des aktuellen Entwicklungsstandes und aktueller Vorhaben zur Einführung selbstfahrender Fahrzeuge auf die Folgen für die Geschäftsmodelle im Verkehrswesen eingegangen. Autonome Fahrzeuge werden dazu führen, dass Mobilität zunehmend als Dienstleistung in Form von Flotten selbstfahrender Taxis, CarSharing Fahrzeuge und Busse angeboten wird. Dadurch ergeben sich vielfältige Herausforderungen und Chancen sowohl für die Autoindustrie als auch für die Anbieter im öffentlichen Nah- und Fernverkehr


Funktionen für die Darstellung

Schrift:
Kontrast:

Login für Mitglieder