Deutsche Verkehrswissenschaftliche Gesellschaft

Event date: 04/02/09 09:00 Uhr to 04/02/09 17:30 Uhr
Location: Berlin

2. DVWG Infrastrukturforum

Category: Güterverkehr, Seeverkehr, Schienenverkehr, Straßenverkehr, Verkehr und Umwelt, Verkehrsforschung, Verkehrsinfrastruktur, Verkehrsplanung, Verkehrspolitik, Verkehrswirtschaft

Verkehrsinfrastrukturen: Kommunizieren - Akzeptieren - Finanzieren

Alphaltierter Weg

Quelle: pixelio.de

Straße, blauer Himmel und Wolken

Quelle: pixelio.de

Gepflasterte Alleenstraße

Quelle: pixelio.de

Straßenbild

Quelle: pixelio.de

EINFÜHRUNG

 

  • In der öffentlichen Meinung existiert ein Widerspruch zwischen der Bereitstellung qualitätsgerechter Verkehrsinfrastruktur (Bedarf) und der subjektiven Wahrnehmung der negativen Folgewirkungen des Verkehrs (Akzeptanz). In diesem Konfliktfeld „Bedarf – Infrastrukturausbau – Akzeptanz von Investitionen“ fällt es der Politik zunehmend schwerer, diesen Widerspruch aufzulösen und in ein volkswirtschaftlich sinnvolles und gesellschaftspolitisch getragenes Miteinander zu überführen.
  • Im Verkehrsinfrastrukturbereich verfügen Markt und Politik über nicht genügend Elastizitäten, um kurzfristige Erfolge zu erzielen. Konjunkturprogramme sind wichtige politische Instrumente, um wirtschaftlichen Rezessionsphasen begegnen zu können. Doch werden aktuell die Schwierigkeiten sichtbar, ein Konjunkturprogramm mit Verkehrsinfrastrukturinvestitionen erfolgreich zu verknüpfen. Üblicherweise sind Konjunkturprogramme zeitlich eng begrenzt und erzeugen deshalb Kapazitäts- und Finanzierungsengpässe bei der Ausfinanzierung der mehrjährigen Infrastrukturprojekte.
  • Mobilität, Verkehr und Logistik sind für das Wachstum und den Wohlstand in Deutschland unverzichtbar. Die Sensibilisierung der Bürger für mehr Akzeptanz von Transport, Mobilität und Verkehrsinfrastruktur stellt deshalb eine wichtige gesellschaftspolitische Aufgabe dar. Mit der erhöhten Akzeptanz könnten die Rahmenbedingungen für die erforderlichen Investitionen in die Verkehrsinfrastruktur erheblich verbessert werden. Unter welchen veränderten Rahmenbedingungen stoßen mögliche Antworten wie Nutzerfinanzierung, ppp-Modelle oder andere Finanzierungsinstrumente auf das Verständnis von Politik und Bevölkerung.
  • Mit dem 2. DVWG Infrastrukturforum beabsichtigt die DVWG, die öffentliche Wahrnehmung des gesellschaftlichen Nutzens von qualitativ und quantitativ hochwertiger Verkehrsinfrastruktur zu schärfen, Defizite im öffentlichen Verständnis zu benennen und Denkanstösse zu entwickeln.

Programmflyer

TAGUNGSORT

Berlin, Courtyard by Marriott Berlin Mitte

Lage des Hotels und Anreisemöglichkeiten

Reisen SIe umweltbewußt und entspannt mit unserem Mobilitätspartner Deutsche Bahn und dem Veranstaltungsticket ab 79,- €  von und nach Berlin. 

ANMELDUNG

Das Anmeldeformular können Sie hier downloaden. Weiterführende Informationen erhalten SIe in Ihrer Hauptgeschäftsstelle.

Tel: +49 (0)30 - 2936060

Fax: +49 (0)30 - 29360629

Koordinator verkehrswissenschaftliche Veranstaltungen:

Markus Engemann

Tel: +49 (0)30 - 29360622

E-mail: markus.engemann@DVWG.de

TAGUNGSORT und ANREISE


Functions for Presentation

Font:
Contrast:

Members login